Gemeinde Stetten am kalten Markt

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Impressum | Hilfe
Stetten am kalten Markt
Auf der Höhe der Zeit. Auf der Höhe der Alb.
DienstleistungenAktuellesKontaktKalenderMitarbeiterPartnerstadt

Sprachauswahl

DeutschEnglishItalianoFrançais

Volltextsuche

Seiteninhalt

in Stetten

Rundwanderwege in Stetten am kalten Markt

Luftbild Landschaft
Luftbild Landschaft

Rundwanderwege in Stetten am kalten Markt. Von Stetten aus gibt es 4 Rundwanderwege. Die genaue Beschreibungen finden Sie in der Karte blau gekennzeitnet. Dies hier soll nur ein Auszug zur Veranschaulichung sein.

1. Route:
Mauritiusplatz - Schwenningerstraße - Tenniszentrum - Oberglashütte - über Wasserhochbehälter (Alpenpanoramatafel) - Unterglashütte - Stetten
Wegstrecke: ca. 10 km

2. Route:
Mauritiusplatz - Schwenningerstraße - Wegekreuz - Steighöfe - Stetten
Wegstrecke: ca. 7 km

3. Route
Mauritiusplatz - Schwenningerstraße - Neidingerstraße - Steighöfe - Schaufelsen (Schutzhütte mit Feuerstelle) - Ruine Falkenstein (Feuerstelle) - Thiergarten - Hardthof (Reiterhof) - Nusplingen - Stetten
Wegstrecke: ca. 13 km

4. Route
Hauptstraße - Friedhofstraße - Nusplingen - Dreikönigsstraße - Dorfstraße - Storzingen - Bahnhofstraße bis Schmeienbrücke - Bohlstraße - Schmeientalstraße - Oberschmeien - Reutetal - Nusplingen -Stetten
Wegstrecke: ca. 12 km

Rundwanderweg Stetten - Thiergarten

Stetten am kalten Markt - Steighöfe - Schaufelsen - Ruine Falkenstein - Thiergarten - Reiftal - Stetten am kalten Markt

Streckenlänge: 18 km  /  ab Steighöfe 12.5 km
Höhenunterschied: ca. 200 m
Gehzeit ohne Pausen: ca. 4,5 Stunden
Grillmöglichkeiten: Ruine Falkenstein
Spielplatz: Beim Naturfreundehaus auf den Steighöfen
Start: Mauritiusplatz Stetten oder Steighöfe

Folgen Sie der Ausschilderung zu den Steighöfen. Sie gehen entlang der Schwenninger Straße und Neidinger Straße. Alternativ können Sie auch bis zu den Steighöfen mit dem Auto fahren und erst dort mit Ihrer Wanderung starten. An den Steighöfen ist der Weg zum Schaufelsen gut ausgeschildert. Teilweise gehen Sie den Stettener Naturlehrpfad entlang und können viele kleine Abstecher zu Aussichtpunkten machen. Nach wenigen Metern folgt der Mühlefels. Zurück zum Wanderweg, auf dem Naturlehrpfad am Trauf entlang, vorbei an der Stettener Schutzhütte zum gigantischen Schaufelsen, der höchsten Felswand des Donautals. Hier haben Sie grandiose Ausblicke ins Tal.

Weiter entlang dem Trauf, mit wunderbaren Aussichten, kommen Sie nach ca. 2 km zur Ruine Falkenstein. Hier erwartet Sie eine imposante Ruine und eine schöne Grillstelle. Von der Ruine Falkenstein aus folgen Sie dem breiten Weg ins Tal hinunter nach Thiergarten. Sie überqueren in Thiergarten die Straße und gehen weiter geradeaus. Nach der Donaubrücke halten Sie sich recht und wandern nun entlang der Donau. Jetzt können Sie die Felsen von unten betrachten, auf deren Kamm Sie entlang gewandert sind.

Sie folgen dem Donauradwanderweg. Etwa 2 km nach dem Gasthaus Neumühle sehen Sie auf der rechten Seite eine kleine Kapelle in Neidingen. Sie gehen wieder über eine Brücke und überqueren die Straße. Die Kapelle lädt zum Verweilen ein.

Sie wandern nun durch das Reiftal, das durch große Felsblöcke rechts und links gerahmt wird. Über Treppen gehen Sie durch eine Felswand hindurch. Es führt ein Pfad druch der Wald aufwärt zurück zu den Steighöfen.

Einkehrmöglichkeiten: in Stetten am kalten Markt über Gast 2000
Naturfreundehaus bei den Steighöfen (nur an den Wochenenden bewirtet)

Weitere Infos: Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH